Was macht die perfekte FFP2 Maske aus?

Zuallererst natürlich ihre Funktion. Eine FFP2 Maske hat den Sinn und Zweck seinen Träger vor Partikeln zu schützen. Partikel, die so klein sind, dass man sie mit dem bloßen Auge nicht sehen kann. Dennoch stellen diese Partikel eine Gefahr für die eigene Gesundheit dar. Unter anderem zählen auch Viren, oder Aerosole zu diesen Partikeln, wie es in der Fachsprache heißt. Eine FFP2 bedeutet also direkt auch einen absoluten Schutz? Nein das ist nicht so. Sie trägt zwar einen großen Teil dazu bei, aber Hygiene und Abstand sollte man trotzdem halten. Unsere FFP2 Masken machen das Ganze aber leichter. Wir haben einen Filter mit einer Filtereffizienz von über 99,5% anstatt den vorausgesetzten 95%. Des Weiteren nutzen wir neuste Nanotechnologie, um unsichtbares Kupfer in unserer Maske zu verarbeiten. Somit sind diese Antimikrobiell. Das heißt zusammengefasst, dass unsere Maske sich selbst von vielen Krankheitserregern reinigt und somit kein Keimfänger ist. Außerdem ist unser Produkt perfekt geeignet für Brillenträger, da wir eine andere Form nutzen als üblich. Diese dichtet besser nach oben ab und verhindert somit das nervige Beschlagen von Brillengläsern. Inzwischen kennt fast jeder die Schwierigkeiten, die damit verbunden sind, wenn man eine übliche FFP-Maske über mehrere Stunden hinweg tragen muss. Praxiserfahrungen von Krankenhauspersonal zeigen, dass dies mit unserem Produkt wesentlich komfortabler ist als mit Herkömmlichen. Dies kommt daher, dass wir auf höchste Qualität bei unseren Ausgangsstoffen achten. Daraus folgt auch, dass trotz maximalem Schutz eine sehr leichte Atembarkeit eine Kerneigenschaft unserer Maske darstellt. Gerne möchten wir Ihnen helfen eine „gute“ FFP Maske zu erkennen. Zusammengefasst:

  • FFP-1   Gesamt Leckage im Mittel nicht mehr als 22 % nicht Giftige und nicht-fibrogene Stäube; maximale Konzentration bis zum 4-fachen der maximalen Arbeitsplatz-Konzentration
  • FP-2   Gesamt Leckage im Mittel nicht mehr als 8 % Schutzwirkung mindestens 95 %;
  • FFP-3   Gesamt Leckage im Mittel nicht mehr als 2 % mindestens 99 % Filterleistung, auch gegen Radioaktive und Bioaktive Gesundheitsgefährder einsetzbar.

 

Außerdem ist es ganz wichtig, dass die Masken eine Zertifizierung durchlaufen haben. Diese geschieht durch eine notifizierte Stelle, welche von der EU-Kommission benannt wird. Sie sollten sich allerdings nicht von einer von außen vertrauenswürdigen Maske täuschen lassen. Achten Sie stets auf folgende Punkte, welche erfüllt sein sollten:

  • Auf das CE-Kennzeichen achten. Hiermit bescheinigt der Hersteller die Einhaltung der europäischen Sicherheitsvorschriften
  • Haltbarkeitsdatum beachten
  • Angaben der Kennzeichnung des Modells des Herstellers
  • Eine Konformitätserklärung ist Pflicht!
  • Gebrauchsanleitung in deutsch
  • Made in Germany Produkte kaufen um Hautirritationen zu vermeiden und Schutz zu gewähren
  • Zuverlässiges, dichtes sitzen der Maske 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Kontakt

Für Geschäftskunden

Geschäftskunden können uns hier kontaktieren.

Für Privatkunden

Privatkunden können sich hier an uns wenden.

Für Presseanfragen

Sonstige Anliegen wie z.B. Presseanfragen können Sie uns hier gerne mitteilen.

Bekannt aus:

HARD Schutzausrüstung GmbH
Bahnhofstraße 20 D-53520 Dümpelfeld

Impressum | AGB | Datenschutzerklärung

© 2021 HARD Schutzausrüstung GmbH®. All Rights Reserved.